KRI-Knie-Rekonstruktions-Implantat

KRI

Revisionsversorgung des Kniegelenkes mit der KRI - Knieprothese

Indikation:

Gekoppelte Revisionsversorgung des Kniegelenkes bei Verlust der distalen Femurkondylen.

Systemkomponenten:

  • RS Hüftschaft zementfrei (TiAI6V4) und zementpflichtig (CoCrMo)
  • RS Verlängerungshülse 25 mm
  • KRI M-O-M (bei Allergie auch TiN-beschichtet)
  • Tibiaplateau M-O-M zementpflichtig
  • Tibiaschaft für Tibiaplateau zementfrei (TiAI6V4) und zementpflichtig (CoCrMo) - alternativ kann tibial der Offsetadapter in Verbindung mit dem GenuX® Schaft verwendet werden.

Rekonstruktionslänge:

  • 50 mm

Materialien:

  • implatan®, Titanlegierung (TiAI6V4) mit HA und
  • implavit®, Gusslegierung (CoCrMo)
  • auch mit TiN Oberfläche erhältlich
  • Tibia auch in Silber erhältlich

Hersteller